Sybille Pattscheck (DE)

1958

Woont en werkt in Keulen en Pulheim/Dansweiler (DE)

Opleiding
Kunstakademie Münster, Studium bei Ulrich Erben (Meisterschülerin)


'Coronachrome Nocturne' (2017), encaustiek op plexiglas, 70 x 70 cm

 

Solotentoonstellingen (selectie)

'Bilder der Farbe', Galerie Strelow, Düsseldorf
'Stromland', Niederrheinischer Kunstverein Wesel, (mit Freddie Michael Soethout)
Galerie Meta Weber , Krefeld (DE)
Galerie van den Berge, Goes
'Corona chromes', Galerie Lausberg, Düsseldorf (DE)
'vis á vis, Kunst aus NRW', ehemalige Reichsabtei Kornelimünster (DE)
'Metachromes', Galerie Lausberg, Düsseldorf (DE)
Galerie Krijger & Katwijk, Amsterdam
'Kleur en Licht', Grusenmeyer Art Gallery, Deurle (BE)
'Farbwechsel', Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn (DE)
'Discovering Colours And Surfaces' (met Niteen Gupte), Artist Center, Bombay (IN)
Kunstverein Dortmund (DE)
Verein für aktuelle Kunst / Ruhrgebiet, Oberhausen
'Gefundene Farbe', Städtisches Museum Kalkar (DE)
Galeria Vanguardia, Bilbao (ES)
'Farbobjekte 1990 -1995',  Kunstverein Ahlen (DE)
'Farbfragmente im Raum', Artothek Köln (DE)
Studiogalerie IX des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe DE)
Skulpturenmuseum Marl, Museum Abtei Liesborn DE)
 

Groepstentoonstelligen (selectie)

'Kölnplus – Farbmalereipositionen', Verein für aktuelle Kunst/ Ruhrgebiet e.V., Oberhausen (DE)
'Die Grosse', MuseumKunstPalast, Düsseldorf (Preisträgerin)
'Painting Black', Kunstverein Heinsberg, An sich, (K), SKK Soest (DE)
'Die Grosse Kunstausstellung NRW', Düsseldorf
Kunstverein Heinsberg, Wilhelm Morgner Museum Soest (DE)
'Wir wieder hier', Kunstmuseum Bochum (DE)
'o.T'., Kunstverein Schwerte (DE)
'Landpartie', Westdeutscher Künstlerbund, Museum Abtei Liesborn (DE)
'White II', Galerie Katwijk, Amsterdam
'Minimal Structures', Galerie Krijger & Katwijk, Amsterdam
'Colour / non colour', Galerie van den Berge
'Da capo', Galerie Lausberg, Toronto (CA)
'Seeing Red, II, Contemporary Nonobjektive Painting', Karl Ernst Osthaus-Museums Hagen, Hunter College NY, Time Square Gallery, New York (US)
'Colour – A life of its own' -, an exhibition of Hungarian and international monochrome painting, Kunsthalle Budapest (HU)
'Übersicht',  eine Ausstellung des Westdeutschen Künstlerbundes, Museum Bochum (DE)
'Farbzeit, Identität und Ambivalenz', Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet,Oberhausen (DE)
Farbe, Form, Konzept, Städtische Galerie Lüdenscheid (DE)
'Wiedersehen', Impulse Galerie Löhrl, Mönchengladbach (DE)
'Forum junger Kunst', Museum Bochum, Städtische Galerie Wolfsburg (DE)
 


Zaaloverzicht, Galerie van den Berge (Westwal) 2017

 

"In meiner Malerei geht es um die Hervorbringung von Licht durch Farbe. Das Medium dafür ist transparentes Wachs, aufgetragen auf Holz-, Glas- oder Plexiglaskörper. Mit breitem Pinsel wird der leicht eingefärbte Wachs in dünnen Schichten aufgetragenen, bis ein Farbkörper entsteht, der aus sich heraus zu leuchten scheint. Den endgültigen Farbeindruck, der vor allem auch durch optische Farbmischung im Auge des Betrachters entsteht, bezeichne ich als die gefundene Farbe. Durch die unterschiedliche Leuchtkraft der Farben, die durch die Wachsschichten hindurch leuchten, wird Farbe und Licht zu einem fluktuierenden Seherlebnis.

Kontrastierend zur monochrom leuchtenden Bildfläche erscheinen die Seiten des Körpers andersfarbig abgesetzt. Dabei strömt der Farbton des Randes in das Farbfeld des Bildes ein und erzeugt einen diffusen Farbraum mit grenzenloser Tiefe. Die Malerei des Randes erscheint im Inneren des Bildes als farbige immaterielle Lichtsubstanz, welche die Leere zum Leuchten bringt. Es entsteht ein diffuser leuchtender Farbraum, der nichts darstellt als sich selbst, gleichwohl aber zur Projektionsfläche zahlreicher Assoziationen werden kann."

 

Prijzen

1987      Förderpreis des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
1988      Arbeitsstipendium des Kultusministeriums NRW
2018      Kunstpreis der Künstler, Grosse Kunstausstellung Düsseldorf

 



Terug naar overzicht